Patenbitten beim BV Schnaitsee

Am 6.4.2019 waren wir zu Gast beim Burschenverein Schnaitsee in der „Taverna Ägäis“. Nachdem uns die „Eiglwoigler“ Musikanten mit einem Marsch in den Festsaal spielten, war den Schnaitseer Burschen noch nicht klar aus welchen Gründen ausgerechnet wir, der Burschenverein Babensham ihrer Versammlung beiwohnten. Doch lange dauerte es nicht, dass Sprechen Andreas Randlinger und Vorstand Franz Söll auf die Bühne traten und unseren 1. Vereinsvorstand Wolfgang Roßrucker zur Rede stellten. Dieser kam dann auch schnell auf den Punkt und legte den Schnaitseer Burschen ans Herz die Patenschaft für das Babenshamer Burschenfest 2019 zu übernehmen.

„So einfach ist das nicht“, dachten sich Andreas Randlinger und Franz Söll. „Wer um die Patenschaft bittet, muss erst knien“ und schnell standen drei Holzscheite auf der Bühne, worauf unser 1. Vorstand Wolfgang Roßrucker, Schirmherr und Bürgermeister Josef Huber sowie die Vorstandsmitglieder Rupert Berger, Matthias Göttsberger, Felix Kircher und Tobias Schneider Platz nehmen durften. Nach einigen Verhandlungen und einem „köstlichen“ Drei-Gänge-Menü kamen beide Parteien endlich auf ein für beide Seiten angemessenes Ergebnis. Bürgermeister Josef Huber kaufte sich schon zu Anfang mit einem 50er Fassl frei und durfte auf einem Stuhl Platz nehmen.

Bei den Burschen dauerte es ein wenig länger. Sie konnten sich schlussendlich mit den Schnaitseer Burschen auf 270l Bier am Festsonntag einigen. Trotz unangenehmer Momente auf den Holzscheiten feierten anschließend die Schnaitseer- und Babenshamer- Burschen gemeinsam bis spät in die Nacht.

Das Drei-Gänge-Menü beim Patenbitten

  • 1. Gang: Knoblauchdoppelbrennersuppe mit Dreifachwirkung
  • 2. Gang: Kasleberkasstrudel im Joe Waschl Mix
  • 3. Gang: Bayerischer Eisparfait
Patenbitten beim Burschenverein Schnaitsee